Erde ohne Boden – worauf bauen wir morgen?

Call for Films: Architektur.Film.Sommer 2021

Für die neunte Ausgabe des internationalen Open Air Architekturfilmfestivals im Hof des Architekturzentrum Wien im August 2021 suchen wir Dokumentarfilme, Kurzfilme, Experimentalfilme und Animationen zur Frage der Boden- und Landnutzung in ruralen und urbanen Räumen.

Fortschreitende Versiegelung führt zu Artensterben, Verknappung von fruchtbarem Boden sowie Überschwemmungen und Erosion. Es braucht eine zukunftsweisende Bodenpolitik, die Grund und Boden sorgsam – gleichermaßen für Mensch, Tier und Natur – verwaltet. Wie kann diese Politik aussehen? Wodurch lassen sich Ökosysteme aufrechterhalten? Wie gehen wir mit Leerstand um? Wo und in welchem Ausmaß werden jährlich Ressourcen wie Wasser, Boden, Sand und Wälder für die gebaute Umwelt verbraucht? Wer trägt heute die unmittelbaren Konsequenzen und wer die längerfristigen Folgen morgen?

Wir laden Filmemacher*innen aus aller Welt ein, Dokumentationen, Kurz- und Animationsfilme zum Thema einzureichen, um innovative Projekte und Zugangsweisen aufzuzeigen und historische sowie gegenwärtige Entwicklungen kritisch zu hinterfragen. Das Festival präsentiert aktuelle Themen aus Architektur und Urbanismus und bietet unter freiem Himmel Gelegenheit zum Austausch und Gespräch.

Deadline Einreichung: 28. Februar 2021 (23:59)  

Einreichunterlagen  
Ausgefülltes Einreichformular 
Film (Format kompatibel mit VLC player) via privatem preview link oder online-transferring platform (wetransfer etc.)  

Einreichungen an  
Lene Benz, [email protected]

Architektur.Film.Sommer 2018 © Foto: Pablo Leiva
Quand
17 December 2020, 12:00 to 28 February 2021
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1
1070 Wien, Autriche
Organisateur
Architekturzentrum Wien
Lien
Weitere Infos

Magazine