Beyond the Family Kin Housing

Madrid
Keramikfassade interpretiert traditionelles Scheddach neu
Foto © Miguel de Guzmán
Das kühne Äußere des "Beyond the Family Kin Housing" wird durch sein Scheddach und die blaue Keramikfassade des Systems KeraTwin von Agrob Buchtal begründet
Foto © Miguel de Guzmán
Mit seinem Fokus auf Energieeffizienz und ästhetischer Gestaltung setzen die Bauherren im Inneren in großen Teilen auf die Kombination einer von Sonnenkollektoren gespeisten Fußbodenheizung und wärmeleitfähige Fliesen.
Foto © Miguel de Guzmán
Eine Reihe von kaskadenförmigen Gärten umgibt das Haus und bietet auch einen kleinen Pool im Freien.
Foto © Miguel de Guzmán
Während Neubauten in der Gegend dazu neigen, den Großteil des sozialen Lebens auf ihre rückseitig gelegenen Terrassen zu verlagern, fördert das Family House mit verschiedenen Plätzen die Bildung von Gemeinschaften und sozialen Verbindungen.
Foto © Miguel de Guzmán
Ignacio G Galán und OF Architects bringen eine vorgehängte hinterlüftete Keramikfassade in das resiliente Grundkonzept des Projekts ein. Sie ist robust und langlebig, gleichzeitig aber auch flexibel rück- und umbaubar.
Foto © Miguel de Guzmán
Städtebaulich passt sich die Keramikfassade wie gemalt in seine Umgebung ein.
Foto © Miguel de Guzmán
Fabricante
Agrob Buchtal
Ubicación
Madrid
Año
2023
Architekt
Ignacio G. Galán, OF Architects

Innovatives Wohnkonzept für die Zukunft: Ein Mehrgenerationenhaus in Madrid vereint traditionellen Baustil mit moderner VHF Keramikfassade.

Inmitten der lebendigen Kulisse Madrids steht ein kleines architektonisches Juwel, das weit mehr ist als nur ein Wohnhaus. Das Projekt „Beyond the Family Kin Housing“ steht für die Werte und Visionen einer modernen, multigenerationalen Gesellschaft. Dieses Generationenhaus verkörpert in allen Details seiner von Langlebigkeit und Flexibilität geprägten Designprinzipien ein Konzept für lebenslanges Wohnen. Die Wahl der Keramikfassade und des Fliesendesigns war dabei keine zufällige Entscheidung.

Entwickelt von Ignacio G Galán und OF Architects, wurde dieses Haus mit dem Ziel geschaffen, die Bedürfnisse verschiedener Generationen zu erfüllen und lebenslanges Wohnen zu ermöglichen. Die offene Raumgestaltung, geprägt durch nahtlose Übergänge lädt zur Vielfalt alternativer Wohnformen ein und fördert gleichzeitig ein Gefühl der Gemeinschaft.

Markante Fassadengestaltung

Das kühne Äußere des Hauses wird durch sein Scheddach und die blaue Keramikfassade des Systems KeraTwin von Agrob Buchtal begründet, kontrastiert von der markanten Erscheinung gewellter Stahlplatten. Die Fassade dient nicht nur der Ästhetik. Sie verknüpft mehrere tektonische und technologische Strategien miteinander, um Energieeffizienz und Umweltqualität in das Projekt einzubringen. Um die Langlebigkeit des Hauses sicher zu stellen, entscheiden sich die Bauherren auf Empfehlung der Architekten für eine vorgehängte hinterlüftete Keramikfassade. Sie ist robust und langlebig, gleichzeitig aber auch flexibel rück- und umbaubar. Konstruktion und Keramikplatten bieten dem resilienten Grundkonzept der Architektur von Ignacio G Galán und OF Architects die beste geeignete Basis, um Gegenwart und Zukunft nachhaltig miteinander zu verbinden. Die beweglichen Fenster im Scheddach sind mit automatischen Jalousien gekoppelt, die Wärme und Beleuchtung steuern, um einen gut belüfteten und komfortablen Innenraum zu schaffen. Solarpaneele, die von der markanten grünen Stahlkonstruktion auf dem Dach getragen werden, unterstützen den Betrieb der Fußbodenheizung im ganzen Haus.

Energieeffizientes Fliesendesign

Mit seinem Fokus auf Energieeffizienz, barrierefreies Design und ästhetische Gestaltung setzen die Bauherren im Inneren in großen Teilen auf die Kombination der Fußbodenheizung mit wärmeleitfähigen Fliesen. Das trägt zu 100 % zur Energieeffizienz des Hauses bei, denn im Vergleich zu Parkett oder anderen Böden, ermöglichen Fliesen eine schnellere und effizientere Übertragung der Wärme in den Raum. Das Duo ist einfach installiert, nachhaltig in der Nutzung und unschlagbar effizient in der Lebensdauer. Im Sommer sind die Fliesen dafür schön kühl und gerade in warmen Ländern wie Spanien willkommen und oft verwendet. Mit dem natürlichen modernen Material Fliese machen die Architekten in ihrem Vorzeigeprojekt behagliche und wohngesunde Raumatmosphäre für Bewohner jeden Alters möglich.

Inklusives Raumkonzept

Modernes Design ist ein zentrales Thema, das sowohl im Innen- als auch im Außenbereich des Hauses berücksichtigt wird, um die Inklusion und Teilhabe aller Bewohner zu fördern. Während Neubauten in der Gegend dazu neigen, den Großteil des sozialen Lebens auf ihre rückseitig gelegenen Terrassen zu verlagern, fördern sie u.a. mit einem Innenhof die Bildung von Gemeinschaften und sozialen Verbindungen. Auch die offene Gestaltung des Erdgeschosses regt mit direkter Verbindung zur Straße, zur Nachbarschaftsgemeinschaft an. Eine kurze Rampe führt vom Straßenniveau zum Eingang. Im Inneren des Hauses folgt eine nahtlose Abfolge von Räumen, die von Kleinkindern bis zu Senioren, von Roller bis „Rolli“ allen Bedürfnissen gerecht wird, bequem und sicher erforscht und bewohnt werden kann: auf jeder der drei Etagen in unterschiedlichen Graden von Autonomie und Gemeinschaft.

Keramik wurde von den Architekten in diesem innovativen Projekt nicht nur als Fassaden-, Wand- oder Bodenbelag gesehen, sondern als integraler Bestandteil einer inklusiven wohngesunden Architektur. Nicht zuletzt der vorhehängten und hinterlüfteten Keramikfassade wird zu verdanken sein, dass sich das Haus auch in Zukunft bei Bedarf unterschiedlichen Lebensstilen seiner Bewohner und sich ändernden Bedürfnissen flexibel anpassen kann.

Proyectos relacionados

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

Magazine

Otros proyectos de Agrob Buchtal

NOI Techpark
Bruneck, Italia
Schwaketenbad
Konstanz, Alemania
Saftbar in Wien
Wien, Austria
Silicon Valley in Lübeck
Lübeck, Alemania
Ilot de l’Octroi
Rennes, France